Einsätze 2017

22.12.17 Alarmierung Brandeinsatz- Kaminbrand. Um 00:00 Uhr rückten wir mit rund 25 Kameraden zu einem Kaminbrand in Verditz aus. Die Einsatzleitung hatte HBI Stefaner von der zuständigen Feuerwehr FF-Winklern Einöde. Das Ausbrennen des Kamins wurde mittels Wärmebildkamera überwacht. Der Einsatz endete um 03:30 Uhr.

06.11.17 Um zwei Uhr Früh schrillten die Rauchmelder einer Wohnung in der Trattenstraße in Afritz am See. Aufmerksame Nachbarn alarmierten die Feuerwehr.  Wir rückten mit 30 Mann zum Einsatzort aus. Ursache für die starke Rauchentwicklung war eine auf dem Herd vergessene Bratpfanne. Beim Eintreffen der Feuerwehr hatte der Mann die Pfanne bereits von der Kochstelle entfernt und die Wohnung rauchfrei gemacht. 

01.11.17 An diesem Mittwochabend wurden wir zu einen Brandeinsatz gerufen. Es stand ein Ferienhaus in Annenheim am Ossiachberg in Vollbrand. Aufgrund der Größe und Schwierigkeit des Einsatzes wurde der Abschnittsalarm ausgelöst. Wir rückten mit 3 Fahrzeugen und 32 Mann zum Einsatz aus und unterstützten die bereits mit Löscharbeiten beschäftigten Feuerwehren des Abschnittes Gegendtal.

 

 

http://www.bfkdo-villachland.at/2017/11/ferienhausbrand-am-ossiachberg/

27.08.2017 Am Sonntag Nachmittag wurde die FF-Afritz aufgrund eines technischen Einsatzes in Verditz alarmiert. Der Grund für die Alarmierung war ein abgestürztes Rind. Das Tier war beim Eintreffen der Kameraden bereits verendet. Die Einsatzkräfte brachten den Kadaver zum Rand des Waldes damit dieser geborgen werden konnte. 

 

 

6.8.2017 Aufgrund der heftigen Unwetter am späten Nachmittag mussten die Kameraden der Feuerwehr Afritz am See ausrücken. Der starke Wind hatte eine Linde in unmittelbarer Nähe zur Millstätter Bundesstraße abbrechen lassen. Der Einsatz gestaltete sich als schwierig da die morsche Linde weiterhin ein großes Gefahrenpotential hatte.

Der Rest der Linde wurde gefällt und die Bundesstraße für die Dauer des Einsatzes gesperrt und über die Schulstraße umgeleitet.

 

 

Weiters entwurzelten Bäume auf der Verditzer Straße und beschädigten dabei ein Auto schwer. Die Insassen blieben nach dem jetzigen Wissenstand zum Glück unverletzt. 

20.06.17 Technischer Einsatz nach starkem Unwetter. Es kam im Bereich Kraaweg zu Überschwemmungen. Weiters knickte ein Baum über die Gartenstraße dieser musste mit der Motorsäge entfernt werden.

07.06.17 Die FF-Afritz wurde zu einem technischen Einsatz gerufen. Ein LKW- samt Anhänger kam von der Spur ab und musste geborgen werden. Die Bergung selbst übernahm das betroffene Unternehmen. Die Kameraden der Feuerwehr kümmerten sich lediglich um die Regelung des Verkehrs.

04.05.2017 Am Donnerstag wurde die Afritz bei einer Traktorbergung zu Hilfe gerufen. Beim Eintreffen unserer Kameraden war die verunfallte Person bereits abtransportiert worden. Die FF-Afritz half bei der Bergung des Traktors und konnte danach wieder in das Rüsthaus einrücken. 

19.03.17 Am Sonntag war ein weiterer Einsatz erforderlich. Bei der Kontrolle der Brandfläche mittels Wärmebildkamera wurden noch Glutnester entdeckt. Von der Luft aus benetzten der Polizeihubschrauber Libelle und ein Alouette Hubschrauber des österreichischen Bundesheeres die Flächen mit Löschwasser. Am Boden waren 40 Mann der Feuerwehren Afritz am See, Feld am See und Arriach mit Löscharbeiten der Glutnester beschäftigt. Um ca. 15:00 Uhr war der Einsatz beendet und wir rückten ins Rüsthaus ein.

18.03.17  An diesen Samstag Vormittag wurden wir zu einem Brandeinsatz gerufen. Aufgrund der starken Rauchschwaden alarmierten die Bewohner von Afritz am See die Feuerwehr. Einsatzort war auf der Tobitscher Alm auf rund 1600 Meter Seehöhe. Bei der Fahrt zum Einsatzort mussten Schneeketten montiert werden. Es stand eine Fläche von 2 Hektar in Brand. Ein nahegelegener Teich und der Wasserbassin vom Anwesen Hintermann dienten als Wasserbezug. Ein übergreifen der Flammen auf den Hochwald konnte im letzten Moment verhindert werden. Die Einsatzleitung hatte der Abschnittsfeuerwehrkommandant ABI Wolfgang Mayer und unser Kommandant OBI Dirk Tauchhammer. Im Einsatz standen etwa 200 Mann der Feuerwehren Afritz am See, Feld am See, Arriach, Laastadt, Treffen, Winklern-Einöde, Radenthein, Untertweng sowie die Hauptfeuerwache Villach und der Polizeihubschrauber „Libelle“ mit Flugrettern und Flughelfern des Waldbrandzuges der LAWZ und ein Alouette-Hubschrauber des österreichischen Bundesheeres. Um ca. 16:00 Uhr konnte Brand aus gegeben werden, es wurde von uns Brandwache gehalten. Bei dem Einsatz wurde zum Glück niemand verletzt. Brandursache ist aus derzeitiger Sicht noch unklar.

Am  5.3.17 rückte die FF-Afritz am See zu einem Kaminbrand aus. Einsatzleitung übernahm unser neu gewählter Kommandant Dirk Tauchhammer. Der Brand wurde von den Feuerwehren Afritz/See und Feld/See rasch unter Kontrolle gebracht. Im Anschluss wurde das kontrollierte Ausbrennen des Kamins unter die Aufsicht des Rauchfangkehrers gestellt. 

 

42 Kameraden der FF-Afritz sind zu diesem Einsatz ausgerückt. Hinzu kam noch die Feuerwehr Feld am See welche mitalarmiert wurde. 

Text Tauchhammer Michael

 

Am 1.3.17 um 8:33Uhr wurden unsere Kameraden alarmiert um zu einem Brandeinsatz auszurücken. In Winklern/Einöde kam es zu einem Brand. Die Zwischendecke und die Wand eines Gebäudes wurden dabei  schwer beschädigt. Die Einsatzleitung übernahm Stefaner Herbert und Jakl Andreas(FF-Afritz). Die Atemschutzträger der FF-Afritz waren mit dem Innenangriff beschäftigt. Der Rest ging in Bereitschaft.

Zum Glück wurde bei diesem Zwischenfall niemand verletzt.

Insgesamt sind 14 Feuerwehrmänner/frauen der FF-Afritz zu diesem Einsatz ausgerückt.

 

Text Tauchhammer Michael

06.02.17 Technischer Einsatz in Buchholz. Am Montagmorgen kam ein mit schneeräumung beschäftigter Traktorfahrer von der Straße ab. Der Fahrer konnte noch selbst zu dem nächstgelegenen Bauernhof gehen. Er wurde dort von Rettung und Notarzt versorgt. Bei dem Traktor bestand keine Absturzgefahr, somit waren keine weiteren Maßnahmen für unsere Kameraden notwendig. 

Die FF-Afritz rückte mit 13 Mann aus. 

Text Tauchhammer Michael

17.01.17  Brandeinsatz bei Wohnhaus in Afritz am See. Um 18:15 Uhr bemerkten die Hausbewohner Rauch aus der Wand hinter dem Zusatzherd und alarmierte die Feuerwehr. Aufgrund der Notfallbeschreibung wurde die Alarmierung mit Alarmstufe 1 ausgelöst. Nach dem Eintreffen am Einsatzort erkundete der Einsatzleiter LM Roman Linder die Situation und bemerkte einen Schwelbrand in der Zwischenwand. Er forderte über die LAWZ Verstärkung von der FF- Feld am See an. In der Zwischenzeit wurde die B98 von der Polizei abgesperrt. Wasserbezug waren die umliegenden Hydranten. Aufgrund der starken Rauchentwicklung und um ein Ausbreiten der Flammen zu verhindern wurde Alarmstufe 2 ausgelöst. Es rückten die FF Arriach und FF Winklern Einöde mit weiteren ATS- Trupps an. Der ATF Villach wurde zum Befüllen der ATS Flaschen angefordert. Um ca. 20:00 Uhr konnte Brandaus gegeben werden. Aufgrund der tiefen Temperaturen gefrierte das Löschwasser. Die Straße wurde vom Streudienst der Straßenverwaltung und der Gemeinde wieder enteist.

 

03.04.18 Brandeinsatz in Feld am See Bericht

 

 

 

Euro-Notruf 112

Feuerwehr 122

Polizei 133

Rettung 144

Wasserrettung 130

Bergrettung 140

Ärztenotdienst 141