Übungen 2021


Am 21.05.2021 fand unsere Jahreshauptversammlung, wie auch alles andere im abgelaufenen Jahr, in einem außergewöhnlichen Rahmen statt. 

In den letzten Jahren hatte sich die Jahreshauptversammlung am Beginn des neuen Jahres etabliert, jedoch war dies zum damaligen Zeitpunkt unter den geltenden Auflagen nicht durchführbar. Deshalb haben wir uns entschlossen 

die Jahreshauptversammlung gemeinsam mit der Wahl des Orts- & Gemeindefeuerwehrkommandanten durchzuführen. 43 Kameraden fanden sich hierzu im Kultursaal der Gemeinde ein. Als Ehrengast war neben unserem Hausherren Bürgermeister Max Linder auch unser Abschnittskommandant ABI Wolfgang Maier anwesend.
Unser Kommandant Tauchhammer Dirk ließ in seinem Bericht das vergangene Jahr noch einmal Revue passieren. Das Jahr 2020 zählte zu den ruhigeren Jahren und wir wurden zu insgesamt 14 Einsätzen alarmiert. Trotz aller Auflagen und Einschränkungen war es uns trotzdem möglich, 8 Übungen, darunter auch die Abschnittsübung im September 2020, durchzuführen. Auch die festlichen und kameradschaftlichen Aktivitäten fielen (beinahe) komplett aus. Beinahe deshalb, da vor Beginn der Pandemie noch das traditionelle Brandhilfeeisschießen und ein internes Eisstocktunier abgehalten werden konnten.

 

Ausrüstungsplanung

Gemeinsam mit dem Bürgermeister konnten im Jahr 2020 10 neue Einsatzuniformen angeschafft werden. Unsere in die Jahre gekommene TS FOX 1 musste ebenfalls altersbedingt ausgetauscht werden. Hierzu wurden im letzten Jahr alle Vorbereitungen getroffen und mit unserem Hauptmaschinisten und dem Ausschuss die Anschaffung der aktuell bereits eingetroffenen
TS FOX 4 beschlossen. Hierfür gilt allen Beteiligten ein großes Danke für ihr Engagement!

Kursaktivitäten

Auch diese reduzierten sich auf ein Minimum und trotzdem wurden diverse Kurse auf der Landesfeuerwehrschule und Online

in Form von "Webinaren" besucht. Erfreulicherweise konnte ein Atemschutztrupp die Atemschutzleistungsprüfung in Bronze

absolvieren. 

 

Wahl zum Orts- bzw. Gemeindefeuerwehrkommandanten/-Stellvertreter

Da unser bisheriger Kommandant OBI Tauchhammer Dirk für die Wahl nicht mehr zur Verfügung stand und 

ebenso sein Stellvertreter BI Tauchhammer Johann altersbedingt nach 18 Jahren nicht mehr antrat, musste das 

Kommando der FF Afritz am See neugewählt werden. OLM Jakl Andreas und FM Unterköfler Raphael stellten sich jeweils der Wahl und wurden mit einer klaren Mehrheit zum neuen Kommandanten bzw. Kommandant-Stellvertreter gewählt und anschließend vom Abschnittskommandant zum OBI bzw. BI befördert. Die gesamte Feuerwehr wünscht ihrem neuen Kommando viel Erfolg und garantiert euch beiden die vollste Unterstützung im Sinne einer hervorragenden Kameradschaft!

Dem bisherigen Kommandanten und seinem Stellvertreter gebührt großer Dank für all die Leistungen und Bemühungen rund um die Feuerwehr und darüber hinaus!
Ohne euch wäre unsere Feuerwehr heute nicht da wo sie ist, sei es technischer oder kameradschaftlicher Natur. Danke!

In 135 Jahren seit ihrer Gründung hat die Feuerwehr Afritz am See schwierige Zeiten überstanden und gemeistert und ist stets noch stärker aus ihnen hervorgegangen. So nehmen wir uns auch aus dem letzten Jahr nicht nur Einschränkungen, sondern neue Erkenntnisse mit und starten gemeinsam und mit neuer Kraft
in ein spannendes und herausforderndes Jahr 2021.

Gut Heil!


Am 12. und 13.05.2021 fand jeweils eine Übung im Gruppenrahmen statt.

Die 1. und 3.Gruppe übten jeweils die Aufgaben einer Tanklöschgruppe 

im Brandeinsatz. Es wurde eine Wasserversorgung zu unserem RLFA aufgebaut und anschließend konnte die Mannschaft die Strahlrohrführung an den diversen Strahlrohren wie Hochdruck, B- und C-Strahlrohr üben. Zu guter Letzt wurde die Handhabung des Wasserwerfers geübt. Der Einsatz des Wasserwerfers benötigt auch auf Seiten des Maschinisten und des Einsatzleiters, aufgrund des hohen Wasserverbrauchs, einiges an Überlegung. In der Spitze können über den Wasserwerfer bis zu 2400l pro Minute ausgegeben werden.  Auch unser Neuzugang in diesem Jahr, PFM Hannes Palle-Drießler erhielt bei dieser Übung erste Einblicke in den Feuerwehralltag und war stets sehr interessiert.


Am 25.04.2021 fand wie angekündigt die zweite Übung speziell für unsere Maschinisten statt. Am Modus wurde im Vergleich zum Vortag nichts geändert und bis auf unseren Hauptmaschinisten und 

LM Steinwender Christian wurden lediglich die Teilnehmer durchgewechselt. 

Die Übung kam auch diese Mal wieder bei jedem sehr gut an.


Am 24.04.2021 fand die erste von drei Übungen speziell für unsere Maschinisten statt. Geübt wurde unter strenger Einhaltung der geltenden Verordnungen beim Seepark die Handhabung der Tragkraftspritze des Löschfahrzeugs und der Heckpumpe unseres RLFA. Es wurden alle Handgriffe aufgefrischt und unser Hauptmaschinist konnte alle Fragen der anwesenden Kameraden ausführlich beantworten. Neben der Praxis stand auch ein kleiner theoretischer Teil am Programm um auch die Abläufe in den 

verschiedenen Maschinen zu verstehen.